Reisen: Mai 2017

Die erste Reise des Jahres haben wir schon hinter uns – eine Woche Palma.

Im Mai geht es weiter, nämlich mit einer Großbritannien-Rundreise.

lg_RWS014_S7_BM4_01_online_800x600

Das facettenreiche Großbritannien entdecken

Der mystische See Loch Ness in Schottland, die sattgrünen Bergketten und die prächtigen Seen des Lake Districts in England sowie die rauen Berge und die zerklüfteten Abhänge des walisischen Brecon Beacon Nationalparks erwarten Sie auf Ihrer Reise durch drei Länder des Vereinigten Königreichs.

Ein Tropfen schottischen Whiskys perlt auf Ihrer Zunge. Wollten Sie nicht schon immer einmal einen Einblick in die Herstellung des „Wassers des Lebens“ bekommen? Beim Anblick des gigantischen Millenium Stadions in Cardiff schlägt jedes Fußballerherz höher. Kaum zu glauben, dass es das zweitgrößte Großbritanniens ist! England erwartet Sie mit der wohl bekanntesten Metropole Großbritanniens – London. Halten Sie Ihre Kamera bereit, wenn Sie die größten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten passieren!

Ihr Reiseverlauf

Ihr Urlaubsland: Großbritannien
1.Tag – Anreise – Aberdeen – Aviemore/Newtonmore/Grantown (ca. 150 km)
Flug nach Aberdeen. Empfang am Flughafen durch die deutschsprachige Reiseleitung. Ihre Reise beginnt mit einer kurzen Stadtrundfahrt durch die Innenstadt der „Silvercity“. Silbergrauer Granit aus den ehemaligen Steinbrüchen in der Region gab der schottischen Stadt ihren Namen. Wenn die Sonne scheint, beginnt der Glimmeranteil im Granit zu glitzern. Vielleicht erhaschen Sie ja einen Blick auf dieses Naturschauspiel? Anschließend brechen Sie auf in die schottischen Highlands. Entlang der sattgrünen Wiesen und rauen Berggipfel fahren Sie durch die beeindruckende Landschaft der Cairngorm Mountains in Richtung Aviemore. Am Abend erreichen Sie Ihre Unterkunft im Raum Aviemore/Newtonmore/Grantown, wo das Abendessen und die Übernachtung stattfindet.

2. Tag – Aviemore/Newtonmore/Grantown – Loch Ness – Aviemore/Newtonmore/Grantown (ca. 240 km)
Frisch gestärkt fahren Sie heute zum berühmtesten See Schottlands. Die wunderschöne Landschaft rund um das Ufer des Loch Ness lädt zu einem Spaziergang ein. Halten Sie Ausschau, vielleicht lässt sich Nessie heute einmal blicken! Auf Wunsch genießen Sie eine Bootstour über den See, welche am berühmten Urquhart Castle endet. Die Ruinen, die majestätisch auf einem Hügel am Ufer thronen, lassen erahnen, welch prachtvolle Burg hier einst stand. Den besten Ausblick genießen Sie vom alten Turm aus. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und lassen Sie die malerische Landschaft auf sich wirken (ca. 19 GBP pro Person, vor Ort buchbar). Sie haben sich immer schon gefragt, wie wohl ein original schottischer Whisky schmeckt? Bei einem Besuch einer bekannten Whisky-Brennerei der Region finden Sie es im Anschluss heraus. Interessant, welche Arbeitsschritte das „Wasser des Lebens“ durchlaufen muss, bevor es sein besonderes Aroma entfaltet. Nach der Besichtigung haben Sie die Möglichkeit, einen Schluck der goldbraunen Flüssigkeit zu probieren und die rauchige Note auf Ihrer Zunge zu schmecken. Abendessen und Übernachtung im Raum Aviemore/Newtonmore/Grantown.

3. Tag – Aviemore/Newtonmore/Grantown – Edinburgh (ca. 240 km)
Am Morgen fahren Sie direkt in die schottische Hauptstadt Edinburgh. Bei einer Stadtrundfahrt genießen Sie den Blick auf das Edinburgh Castle, das majestätisch oberhalb der Stadt thront. Hätten Sie gedacht, dass sich unter der Burg ein erloschener Vulkankegel versteckt? Den freien Nachmittag nutzen Sie zur Erkundung der spannenden Stadt. Flanieren Sie durch die engen Gassen der Altstadt, wo sich in der Royal Mile historische Gebäude aneinander reihen. Die Neustadt lockt mit weitläufigen Alleen, neugotischen Bauten und eleganten Plätzen, die zum Verweilen einladen. Abendessen und Übernachtung im Raum Edinburgh.

4. Tag – Edinburgh – Lake District – Liverpool (ca. 370 km)
Sie verlassen Schottland und fahren Richtung Süden, wo Sie Ihre Entdeckungstour durch Großbritannien fortsetzen. Auf dem Weg nach England durchfahren Sie den Nationalpark Lake District. Umringt von sattgrünen Bergketten liegen die prächtigen Seen und entzückenden Ortschaften. Während einer Bootsfahrt können Sie den Blick auf diese wildromantische Landschaft genießen. Lassen Sie auf dem seichten Wasser des friedlichen Lake Windermere die Seele baumeln. Im Anschluss fahren Sie weiter in das Zentrum Liverpools, wo auch die Übernachtung erfolgt. Am Abend bleibt Zeit, selbstständig auf Entdeckungstour zu gehen. Die moderne Großstadt Liverpool wartet schon darauf von Ihnen erkundet zu werden! Einmal das „Yellow Submarine“ bestaunen oder entlang des geschichtsträchtigen Hafenviertels flanieren. Kaum zu glauben, dass man hier ein Weltkulturerbe bestaunen kann! Machen Sie doch einen Abstecher zum legendären Cavern Club. Hier können Sie noch heute das Lebensgefühl der Sechziger verspüren!

5. Tag – Liverpool – Caernarfon/Llanberis/Llandudno (ca. 180 km)
Nach einem englischen Frühstück in der Stadt der Beatles und des Fußballs lernen Sie die moderne Großstadt Liverpool bei einer Stadtrundfahrt näher kennen. Ihr Weg führt Sie weiter von England an die walisische Küste. Schon von weitem kann man einen Blick auf die graue, majestätische Burg von Caernarfon erhaschen. Kaum zu glauben, wie gut diese noch erhalten ist! Bei einer Erkundung der Festung begeben Sie sich auf die Spuren der Royals und erfahren, dass Prinz Charles hier zum Prinzen von Wales gekrönt wurde. Am Nachmittag bleibt noch Zeit durch die Gassen der kleinen Stadt zu bummeln und das besondere Flair zu genießen. Abendessen und Übernachtung im Raum Caernarfon/Llanberis/Llandudno.

6. Tag – Caernarfon/Llanberis/Llandudno – Snowdonia Nationalpark – Brecon Beacon Nationalpark – Cardiff/ Newport (ca. 260 km)
Bevor Sie weiter in den Süden von Wales fahren erleben Sie zunächst die herrliche Landschaft des Snowdonia Nationalparks. Zwischen märchenhaften Wäldern und friedlichen Seen erhebt sich der höchste Berg von Wales, der Snowdon. Steile, raue Berge und zerklüftete Abhänge ergeben ein eindrucksvolles Panorama. Im Kontrast dazu stehen die sanft geschwungenen, moosbewachsenen Bergkuppeln des Brecon Beacon Nationalparks. Bei diesem idyllischen Anblick geraten vermutlich auch Sie ins Schwärmen. Woher der Park wohl seinen Namen hat? Im Raum Cardiff/Newport lassen Sie in Ihrem Übernachtungshotel die Eindrücke des Tages bei einem Abendessen Revue passieren.

7. Tag – Raum Cardiff/Newport – Swindon (ca. 140 km)
Die Morgensonne bricht durch die Wolken und enthüllt die gerade erwachende walisische Hauptstadt. Willkommen in Cardiff! Auf den Ruinen eines Römerkastells thront das Cardiff Castle und wartet auf Ihren Besuch. Schon von weitem ist zu erkennen, dass Sie hier die Mischung einer mittelalterlichen Burg und eines neugotischen Herrenhauses erwartet. Die kurze Stadtbesichtigung führt Sie auch zu einem Bauwerk, das jedes Fußballer-Herz höher schlagen lässt: das Millennium Stadion. Das Stadion bietet Platz für über 70.000 Zuschauer und ist somit das zweitgrößte Stadion Großbritanniens. Es wird jedoch nicht nur für Fußballspiele genutzt, sondern auch für den walisischen Nationalsport Rugby. Im Anschluss verlassen Sie Wales und fahren über die Universitätsstadt Bristol in den Raum Swindon, wo Abendessen und Übernachtung erfolgen.

8. Tag – Swindon – Bath – Salisbury – Raum Bournemouth (ca. 160 km)
Die bekannte Bäderstadt Bath wartet darauf, von Ihnen erkundet zu werden. Bei einer Besichtigungstour staunen Sie über die hervorragend erhaltenen römischen Bäder. Wie mag es wohl gewesen sein, als sich die wohlhabende Bevölkerung zur Zeit Elisabeths I. hier entspannte? Bei einem Bummel durch Bath bleibt noch Gelegenheit ein Mitbringsel zu kaufen oder den Royal Crescent zu bewundern. Danach geht es weiter nach Salisbury, wo weitere kulturelle Höhepunkte auf Sie warten. Das kleine Städtchen liegt am Zusammenfluss von Avon und Wylye. Die kunstvoll verzierte Kathedrale, das Wahrzeichen der Stadt, erhebt sich markant über den Dächern. Die Kathedrale ist der Heiligen Jungfrau Maria gewidmet. Die filigranen Verzierungen der frühen englischen Gotik, dem „Early English“, verhelfen der Kathedrale zu ihrer faszinierenden Schönheit (Eintritt nicht inklusive, vor Ort buchbar, ca. 8 GBP). Nach diesen Eindrücken geht es weiter an die Südküste in den Raum Bournemouth, wo das Abendessen und die Übernachtung erfolgen.

9. Tag – Raum Bournemouth – Halbinsel Purbeck – Raum Bournemouth (ca. 130 km)
Heute unternehmen Sie einen Ausflug auf die Halbinsel Purbeck. An der Burgruine Corfe Castle, die inmitten eines idyllischen Dorfes thront, machen Sie einen kurzen Fotostopp. Danach fahren Sie in die Küstenstadt Swanage. Hier bleibt Zeit für einen kleinen Bummel, bevor es zur Lulworth Cove geht, einer kreisförmigen Bucht. Auch hier haben Sie die Möglichkeit zu einem Spaziergang zur einzigartigen Felsformation Durdle Door.

10. Tag – Raum Bournemouth – London (ca. 150 km)
Was Ihnen zu einer gelungenen Großbritannien-Reise noch fehlt? Die Hauptstadt London! Bei einer Stadtrundfahrt können Sie erste Eindrücke dieser riesigen, facettenreichen Stadt sammeln. Hier schlägt das Entdecker-Herz höher! Die strahlend weiße St. Paul‘s Cathedral erinnert mit ihrer Kuppel und den klassizistischen Elementen an den Petersdom in Rom. Einmal den Glockenschlag des berühmten Big Ben hören oder über die Tower Bridge mit ihren weißen und türkisfarbenen Seilpaaren flanieren? Die perfekte Gelegenheit bietet sich Ihnen am Nachmittag, wenn Sie die Stadt auf eigene Faust erkunden. Sie möchten den „Royals“ ein Stück näher kommen? Dann dann darf ein Besuch vor den Toren des Buckingham Palace natürlich nicht fehlen! Entfliehen Sie einen Moment der Großstadt und spazieren Sie durch den Hyde Park. Oder Sie verschaffen sich einen Überblick über die Metropole und genießen vom London Eye aus einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt. Für den perfekten Abschluss dieses spannenden Tages sollten Sie eine Portion Fish & Chips mit Blick auf die Themse genießen (nicht inklusive). Übernachtung in einem zentrumsnahen Hotel in London.

11. Tag – London
Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust. Übernachtung in einem zentrumsnahen Hotel in London.

 

12. Tag – Abreise
Heute geht es zurück nach Deutschland. Transfer zum Flughafen London und Rückflug nach Deutschland.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s